Dekanat Rodgau

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rodgau zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

    AngeboteÜbersicht
    Menümobile menu

    Mühlheim am Main

    Info und Gespräch: Demokratie stärken

    shutterstock.com/FrankHH

    Zu einem Info- und Diskussionsabend unter dem Motto "Rechte Netzwerke bekämpfen - Demokratie verteidigen" lädt das Mühlheimer Bündnis „Bunt statt Braun“ am Montag, 26. Februar, in die Kulturhalle Schanz, Carl-Zeiss-Straße 6, in der Mühlenstadt ein.

    Ab 19 Uhr wird Dieter Bahndorf, engagiertes Mitglied der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN), über aktuelle Herausforderungen durch rechtsextreme Netzwerke referieren und zur Diskussion anregen.

    In Zeiten, in denen das Unwort des Jahres 2023, „Remigration“, den rassistischen und menschenverachtenden Diskurs rechtsextremer Gruppierungen widerspiegelt, sei es, so die Veranstaltenden, von entscheidender Bedeutung, aktiv für die Werte der Demokratie und die Würde aller Menschen einzustehen. "Der Begriff 'Remigration' steht für die gefährliche Ideologie der Deportation und Vertreibung von Menschen aufgrund ihrer Herkunft oder Familiengeschichte, ein dunkles Kapitel, das niemals wieder Teil unserer Gesellschaft werden darf", heißt es in einer Erklärung der Veranstalter.

    Das Mühlheimer Bündnis „Bunt statt Braun“ setzt sich aus einem breiten Spektrum von Akteuren zusammen, darunter Parteien, Schulen, Verbände, Vereine, Kirchengemeinden und engagierte Privatpersonen. Gemeinsam treten sie gegen den Versuch rechtsextremer Netzwerke an, an schreckliche Zeiten der deutschen Geschichte anzuknüpfen und ihre menschenverachtenden Ideen zu verbreiten.

    Der Abend verspricht, nicht nur informative Einblicke in die aktuelle Lage zu geben, sondern auch Raum für Diskussionen und Fragen zu bieten. Es geht darum, gemeinsam Strategien zu entwickeln, wie Demokratie verteidigt und rechtsextreme Netzwerke effektiv bekämpft werden können. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, für die Unantastbarkeit der menschlichen Würde, wie sie im Grundgesetz verankert ist, einzutreten.

    Diese Seite:Download PDFDrucken

    to top